Abi-Rechner
für das Jahr 2019 – Abiturnote berechnen

Abiturnote berechnen

Errechne jetzt in wenigen Schritten die Abiturnote (Numerus Clausus)  für das aktuelle Jahr 2019.

Das freiwillige soziale Jahr (FSJ)

Das freiwillige soziale Jahr ist ideal für alle jungen Menschen, die Erfahrungen sammeln wollen. Doch was steckt eigentlich dahinter? Im FSJ hast Du die Möglichkeit, für ein Jahr in einem sozialen und gesellschaftlichen Bereich hineinzuschnuppern. Das betrifft vor allem Institutionen, die dem Gemeinwohl dienen. Darunter fallen Kindergärten, Krankenhäuser, Einrichtungen für alte Menschen oder auch für Behinderte, und mittlerweile auch Felder in der Politik. Bis zu Deinem 27. Lebensjahr kannst Du ein FSJ absolvieren – auch wenn Du schon bereits Berufserfahrung gesammelt hast und einen Abschluss besitzt. Auch jemand ohne deutsche Staatsbürgerschaft, zum Beispiel ein Asylant oder Flüchtling, kann ein FSJ machen.

Dauer

Das FSJ dauert normalerweise ein Jahr, jedoch kannst Du es auch auf sechs Monate kürzen. In manchen Bereichen kannst Du auch bis zu 18 Monate bleiben.

Bewerbung

Es kommt auf den Träger an, bei dem Du Dich bewirbst. Was Bewerbungsfristen angeht, gibt es keine bestimmten Termine; informiere Dich hierbei einfach bei dem Träger Deiner Wahl, was Du beachten musst. Die meisten stellen über das ganze Jahr junge Menschen ein. Du gehst quasi einen Vertrag mit einer dritten Instanz ein, dem Träger. Dieser ist eine vom Staat anerkannte Organisation, die dem Gemeinwohl der Gesellschaft dient. Der Träger übernimmt Deine Sozialversicherungsbeiträge und stellt Dir ein monatliches Taschengeld zur Verfügung. Dies variiert und ist individuell, bewegt sich meistens jedoch in einem Rahmen zwischen 200 und 300 Euro. Teilweise bekommst Du sogar eine Unterkunft bezahlt, falls Du im Ausland bist oder in einer Stadt, die weit entfernt ist. Auch werden die Seminarkosten übernommen. 25 Tage während Deines FSJ wirst Du ein Seminar besuchen, bei dem Du das Erlernte reflektieren wirst.

Warum solltest Du ein FSJ machen?

Ein FSJ ist gut für alle jungen Menschen, die sich noch nicht genau entscheiden können, was sie beruflich machen möchtest. Außerdem hilft es Dir auch, Dich umzuorientieren und eventuell in andere Bereiche zu schnuppern. Wenn Du gerade Deinen Schulabschluss gemacht hast, ist das FSJ eine ideale Methode für Dich, um quasi erwachsen zu werden. Du lernst hier die Arbeitswelt kennen und auch wie andere Menschen in unserer Gesellschaft leben, vor allem die Schwachen und Hilfsbedürftigen. Du sammelst jede Menge Erfahrung und Praxiswissen. Außerdem lernst Du viel über Deine eigenen Fähigkeiten. Des Weiteren hast Du die Möglichkeit, auch ins Ausland zu gehen, zum Beispiel als Aupair, Entwicklungshelfer oder auch im Programm von Work und Travel. Hier findest Du weitere Informationen: http://www.bundes-freiwilligendienst.de/fsj-freiwilliges-soziales-jahr/.